Verena Aigner

Verena Aigner

BESTOFF19
Birnensaft

BestOff 2019

Birnensaft

Schnell wechselnde Kameraeinstellungen zeigen eine dunkelhaarige Frau, stehend sowie sitzend. Im Hintergrund ist ein düster gehaltener Raum mit Vorhängen und einer Kommode, auf der sich diverse Gegenstände befinden, zu sehen. Die Frau namens Dagmar interagiert mit einigen der Objekte, ohne diesen wirklich Beachtung zu schenken. Dabei spricht sie zusammenhanglose Sätze – in klarer Sprache und mit ausdrucksvoller Mimik. Einige ihrer Aussagen werden zusätzlich durch Tonüberlagerungen hervorgehoben.
Die chaotischen Wortfetzen stellen eine zeitbasierte Collage dar, in der eigenartige Erlebnisse und Traumausschnitte gesammelt wurden. Der an den Dadaismus angelehnte Kurzfilm hinterfragt die Suche nach Sinnhaftigkeit. Im Vordergrund stehen dabei Geräusche, expressive Gesichtsausdrücke und die Sprache.

Quickly changing camera settings show a dark-haired woman, standing and sitting. In the background you can see a dark room with curtains and a chest of drawers containing various objects. The woman named Dagmar interacts with some of the objects without really paying attention to them. She speaks incoherent sentences - in clear language and with expressive facial expressions. Some of their statements are additionally emphasized by clay overlays.
The chaotic word fragments represent a time-based collage in which strange experiences and dream excerpts were collected. The short film based on Dadaism questions the Search for meaningfulness. The focus is on sounds, expressive facial expressions and language.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren