Marlene Reischl

Marlene Reischl

BESTOFF19
Limbo

BestOff 2019

Limbo

Limbo ist eine kinetische Skulptur, die mit fragilen Zwischenräumen und unsichtbaren Kräften spielt. Achtzehn Magnete an achtzehn Seilen ziehen sich gegenseitig an, ohne sich dabei jemals berühren zu dürfen. Der Magnetismus spielt die Schwerkraft aus. Durch die kontinuierliche magnetische Anziehung befinden sich die Elemente der Installation in einem Schwebezustand. Die Magnetpaare bewegen sich unabhängig voneinander, führen aber zu regelmäßigen Zeitpunkten gleichgeschaltete Bewegungen aus. Eine Choreografie unterbricht das individuelle Auf und Ab der ansonsten für sich stehenden Teile. Die einzelnen, mechanisch nicht miteinander verbundenen Seile erzeugen gemeinsame Muster und experimentieren zusammen mit dem Verhältnis von Leere, Gewicht und Gravitation.

Limbo is a kinetic sculpture that plays with fragile spaces and invisible forces. Eighteen magnets on eighteen ropes attract each other without ever touching each other. Magnetism plays out gravity. Due to the continuous magnetic attraction, the elements of the installation are in a state of suspension. The pairs of magnets move independently of each other, but perform synchronized movements at regular times. A choreography interrupts the individual
ups and downs of the otherwise stand-alone parts. The individual, mechanically unconnected ropes create common patterns and experiment together with the relationship between emptiness, weight and gravity.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren