Julia Gutweniger

Julia Gutweniger

* 1988 in Meran/IT, lebt und arbeitet in Linz
2007–2015 Studium Bildende Kunst / Malerei & Grafik, seit 2010 Studium Bildende Kunst / Kulturwissenschaft

BESTOFF16
Sommerwind de luxe

BestOff 2016

Sommerwind de luxe

Auf der Suche nach dem springenden Punkt werde ich beeinflusst von Beobachtungen, scheinbar Nebensächlichem, Gesprächsfetzen, vermeintlich oder auch wirklich Praktischem, Freizeitbeschäftigungen wie Hobby und Sport, Instruktionen, die Bereiche des Lebens vereinfachen sollen, Werbung und bildender Kunst. Aus dem Zusammenhang genommen verlieren diese gesammelten Eindrücke meist ihren Sinn, vieles wird absurd oder etwas ganz anderes. Ich schweife durch die Bereiche und verheddere sie miteinander. Dadurch entsteht ein Kosmos, der eine merkwürdige Ansammlung reduzierter Szenarien vereint. Unklarheit wird durch Reduktion doch irgendwo klar. Ich beobachte und blende alles für mich Irrelevante aus, bis nur noch das Skelett übrigbleibt. Das Skelett der Einsamkeit. Notiz: Das Skelett der Einsamkeit sucht nach Ruhe, Luxus und einem besseren Leben. Die Fassade wird jedes Jahr neu gestrichen, die Urlaubsillusion nimmt ihren Lauf. Egal, es macht es trotzdem, ist ja schließlich sein Urlaub! Alles wird so gemacht, wie es sich gehört. Endlich kann es sich so richtig fallen lassen und relaxen. (Julia Gutweniger)

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren