Joachim Iseni

Joachim Iseni

BESTOFF19
Fleischwochen

BestOff 2019

Fleischwochen

Fleischwochen – in dieser Zeit wird am Hof der Feichtmairs geschlachtet, produziert und zugleich ums Überleben gekämpft. Ein kleiner, so gut wie kaum finanzierbarer Familienbetrieb. Die 81-jährige Hofbesitzerin Rosa Feichtmair befindet sich in wirtschaftlicher Not und kann den Betrieb nur mit finanzieller und physischer Unterstützung ihrer Tochter Margarete über Wasser halten. Aufgrund der enormen Doppelbelastung wird Margarete krank und hinterfragt ihre persönliche Zukunft sowie jene des Betriebs. Es kommt zu großen Uneinigkeiten zwischen den Protagonistinnen: der Mutter, die den Betrieb nicht aufgeben will, und der Tochter, die sich ihre Zukunft anders vorstellt.
Joachim Iseni dokumentiert den Konflikt innerhalb eines familiären Umfelds, das Festhalten an längst vergangenen Zeiten und Strukturen, die Belastung durch innere Konflikte und die damit verbundenen Probleme.

Fleischwochen – during this time on the farm of the Feichtmairs, slaughter and production takes place and at the same time the fight for survival is fought. A small family business that is almost impossible to finance. The 81-year-old farm owner Rosa Feichtmair is in an economic distress and can only keep the farm afloat with the financial and physical support of her daughter Margarete. Due to the enormous double burden, Margarete falls ill and questions her personal future as well as that of the business. There is great disagreement between the protagonists: the mother, who does not want to give up the business, and the daughter, who imagines her future differently.
Joachim Iseni documents the conflict within a family environment, the adherence to times and structures long past, the burden of internal conflicts and the associated problems.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren