Fabricio Lamoncha

Fabricio Lamoncha

BESTOFF19
BOT//Offline Gallery
Students Credits: Sofia Braga, Dawn Faenar, Arthur Mroz, Giacomo Piazzi, Guillem Sarrià, Stevie J. Sutanto, Melanie Tonkowik, Didem Toy, Qian Ye; Web-Design: Sofia Braga

BestOff 2019

BOT//Offline Gallery

Students Credits: Sofia Braga, Dawn Faenar, Arthur Mroz, Giacomo Piazzi, Guillem Sarrià, Stevie J. Sutanto, Melanie Tonkowik, Didem Toy, Qian Ye; Web-Design: Sofia Braga

Offline Gallery präsentiert als digitale Galerie, die aufgrund ihrer technischen Parameter autonom und portabel ist, browserbasierte Kunstwerke. Die Plattform wurde 2018 konzipiert und beinhaltet die Ergebnisse des ortsspezifischen Tagesworkshops des Studiengangs Interface Cultures im Botanischen Garten Linz. Die daraus resultierende Ausstellung BOT – ein Wortspiel aus Botanik und Roboter – wurde weltweit in anderen botanischen Gärten installiert und teilt die Vorstellungen bezüglich Austausch von Wissen und Saatgut zwischen diesen Institutionen.
Als künstlerische Intervention bedient sich die Galerie der Offline-Netzwerkstrategien und hinterfragt damit Vorstellungen von Redefreiheit und Open-Source-Werten. Zudem dereguliert die Offline Gallery das Konzept des klassischen Ausstellungsraumes und des Kunstmarkts per se, indem das Erleben von Kunst und nicht das Sammeln von Waren in den Vordergrund gerückt wird.

Offline Gallery presents browser-based works of art as a digital gallery that is autonomous and portable due to its technical parameters. The platform was conceived in 2018 and contains the results of the site-specific daily workshop of the Interface Cultures study course in the Botanical Garden Linz. The resulting exhibition BOT - a play on words between botany and robots - was installed in other botanical gardens worldwide and shares the same ideas of
knowledge and seed exchange between these institutions.
As an artistic intervention, the gallery makes use of offline network strategies and thus questions notions of freedom of speech and open source values. In addition, the Offline Gallery deregulates the concept of the classical exhibition space and the art market per se by focusing on the experience of art rather than the collection of goods.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn sie diese Website weiter nutzen, stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren